03821/8891002 mail@boddenchirurgie.de

Empfehlungen nach chirurgischen Eingriffen

Bei Operationen im Mundraum können Sie alle nicht operierten Bereiche normal reinigen. Zur Unterstützung können Sie nach den Mahlzeiten vorsichtig mit ungesüßtem Kamillentee spülen und dreimal täglich mit Chlorhexidin oder Granudazyn desinfizieren, dies gilt auch bei kurzzeitiger Einschränkung der Mundöffnung.

Um Schwellungen zu mindern, kühlen Sie bitte am Tag der OP sowie in den nächsten drei Folgetagen. Bitte achten Sie darauf, kurze Pausen zwischen den Kühlphasen einzulegen und die Kühlkompressen mit einem dünnen feuchten Baumwolltuch zu umhüllen, um Ihre Haut zu schützen.

Sie erhalten von uns ein Rezept für ein Schmerzmedikament. Verwenden Sie kein Präparat mit Acetylsalicylsäure (ASS) und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie trotz eingenommener Schmerzmittel keine zufriedenstellende Wirkung erzielen. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Unsicherheiten zu kontaktieren – wir sind für Sie da!

Eine leichte Schwellung kann nach jeder Operation auftreten. Vermeiden Sie in den ersten Tagen körperliche Anstrengung, Hitze, Sauna und Solariumbesuche, sowie das Schlafen auf der betroffenen Seite. In der Regel werden wir Sie für mindestens 2 Tage nach einem Eingriff krankschreiben, je nach Eingriff und Ihrer Konstitution auch länger.

Wir bestellen Sie in der Regel nach ca. 1–10 Tagen zur Wundkontrolle und Nahtentfernung ein. Scheuen Sie sich nicht, uns  bei Unsicherheiten zu kontaktieren. Um Ihnen unnötig lange Wartezeiten zu ersparen, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen kurzfristigen Termin in unserer Praxis.

Leichte Nachblutungen sind möglich und ungefährlich. Versuchen Sie zunächst, mit Druckanwendung und körperlicher Ruhe einen Stillstand zu erreichen: äußerlich durch Auflage einer Kompresse und manuellen Druck, bei Wunden im Mundraum durch Aufbiss auf eine Mullkompresse für 10–15 Minuten.

Digitales Röntgen

Unser digitales Röntgensystem (2D und 3D) verbindet ausgezeichnete Bildqualität mit geringstmöglicher Strahlenbelastung. Für die Diagnostik steht und neben dem digitalen Orthopantomogramm (OPG) eine digitale Einzelzahnfilmaufnahme und ein digitales Volumentomogramm (DVT) zur Verfügung.

MKG-dienst in Notfällen

Im Notfall wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

MKG-Notdienst, Notaufnahme über die Station C / MKG erreichbar

Schillingallee 35, 18057 Rostock 0381/4946696

Kassenzahnärztlicher Notdienst